Presse Archives - Seite 2 von 5 - Osmans Töchter

Tagesspiegel: Tradition und Moderne

 

 

Kochakademie “Osmans Töchter” in Prenzlauer Berg ist das ganz andere türkische Restaurant.

Die Chefinnen interpretieren dort die Küche ihrer Heimat neu – zusammen mit Hausfrauen.

Hier geht’s zum Artikel

 

untitled

Die Welt kompakt – Lifestyle Kolumne VIII : Nicht nur ein gutes Frühstück

Glühbirnen in Einweggläsern, bunte Stühle und bemalte Teppiche an den Wänden: Das Restaurant Osmans Töchter in Berlin kennt keine Langeweile. Weder bei der Einrichtung, noch beim Essen. Hier geht’s zum Artikel

Die Welt kompakt – Lifestyle Kolumne VII: Sauer macht lustig – bei Osmans Töchtern auch satt

Bei Osmans Töchtern merkt man direkt: Hier steht die Gastfreundschaft und Geselligkeit im Vordergrund. Die Atmosphäre im türkischen Berliner Restaurant in Prenzlauer Berg ist wunderbar: Für das Licht sorgen Glühbirnen in Einweggläsern – und die Kronleuchter sind der Form auch direkt angepasst. Die Stühle sind bunt, und an den Wänden hängen bemalte Teppiche. Hier geht’s zum Artikel

Die Welt kompakt- Lifestyle Kolumne VI: Couscous-Salat mal überraschend anders

Was ist das Besondere an diesem Couscous-Salat aus dem Berliner Restaurant “Osmans Töchter”? Das verrät die Besitzerin Lale Yanik:” Es ist ein Mix aus Süß und Herzhaft, kein normaler Couscous-Salat, denn er ist mit Obst verfeinert. In Zusammenarbeit mit den Köchen entstehen die Speisen bei ” Osmans Töchtern”. Wir mischen klassische Sachen und lassen uns neue einfallen. Zusammengefügt, ergibt das etwas Neues.”

Hier geht’s zum Artikel 

Tagesspiegel – Genuss: Berliner Nudel-Vielfalt

MANTI   von Osmans Töchtern

Wahrscheinlich stammen Manti von den chinesischen Want Tan ab. Die besten Manti soll es in der zenralanatolischen Provinz Kayseri geben. Fürs Restaurant machen Fatma Gözel und eine Kollegin Manti in Handarbeit.

Um den ganzen Artikel und das Manti-Rezept zu lesen, einfach auf das Bild klicken:

 

03

radioeins: Türkische Küche in Berlin

In Berlin, möchte man meinen, ist es nicht schwer, türkische Küche zu finden. Aber gute türkische Küche, und nicht einfach nur den Döner von der Bude an der Ecke, das ist bei der Vielzahl der Lokale nicht so leicht. Johannes Paetzold hat sie gesucht und gefunden. Hier geht’s zum Beitrag

Die Welt kompakt – Lifestyle Kolumne V: Zwei Bestseller der Türkei vereint in einer kalten Suppe

“Nicht noch ein türkisches Restaurant” – mag man bei Osmans Töchtern zunächst denken. Gibt es doch in Berlin an jeder Ecke türkische Gerichte. Beim Blick in die Speisekarte wird klar: Hier hat man es nicht nur mit herkömmlicher anatolischer Küche zu tun. Serviert werden türkische Vorspeisen, Meze genannt, Teig-Spezialitäten wie die Sigara Böregi, aber auch Hauptspeisen aus Fisch und Fleisch vom Kalb oder Lamm. Hier geht’s zum Artikel

Edition F: Berlin Business Guide – Die besten Restaurants

Wer geschäftlich in einer fremden Stadt unterwegs ist, für den ist die Suche nach einem Restaurant, dass zum Business-Treffen passt, gar nicht so einfach. Wir haben 13 Restaurants für verschiedene Anlässe ausgesucht. Hier geht’s zum Artikel

Die Welt kompakt – Lifestyle Kolumne IV: Mandelpudding mit einer Prise Verjüngung

Fast hätte die Suche nach einer passenden Location Arzu Buluts und Lale Yaniks Traum vom eigenen Restaurant abgehalten. Doch 2012 eröffneten sie ihren Laden mit dem schönen Namen Osmans Töchter dann in der Pappelallee 15 im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg. Hier geht’s zum Artikel

Die Welt kompakt – Lifestyle Kolumne III: Ein Hauch Legende aus dem osmanischen Reich

Pastırma ist ein luftgetrockneter Schinken, dessen Rinde mit vielen Gewürzen und Kräutern eingerieben ist. In Variationen kennt man Pastırma in fast allen Ländern des früheren Osmanischen Reiches: in Griechenland, Rumänien, Albanien, Kosovo, Montenegro und Mazedonien. Die bekannteste Variante stammt aus der Türkei – aus dem Land, aus dem die Vorfahren von Lale Yanik und Arzu Bulut stammen, die Gründerinnen von Osmans Töchtern. Hier geht’s zum Artikel